Gerüstbau in Koblenz

Wir bieten Ihnen Arbeitsgerüste, Fanggerüste, Schutzgerüste und fahrbare Gerüste an:

• Gerüste von 0,30 Metern bis zu 1,5 Metern Breite
• Komplette Stahlgerüste
• Aluminiumrahmen (z.B. für wenig belastbare Untergründe)
• Außentreppen
• Aufzüge
• „Schuttrutschen“
• Arbeitspodeste
• und vieles mehr…

Ein Arbeitsgerüst wird erstellt um Arbeiten an Stellen auszuführen, die ansonsten nicht oder nur schwer zugänglich wären. Sie werden oft benötigt um z. B. Maler- und Verputzarbeiten, Anbringung der Wärmedämmung oder Arbeiten an der Dachrinne durchzuführen. Es muss ausreichend tragfähig sein, um die darauf Arbeitenden, ihr Arbeitsgerät sowie das erforderliche Arbeitsmaterial zu tragen. Daher arbeiten wir mit dem professionellem und flexibel einsetzbaren Layer Gerüstsystem.

Ein Fanggerüst wird beispielsweise für Arbeiten am Dach benötigt. Hier müssen sämtliche Vorschriften eingehalten werden, die Facharbeiter müssen abgesichert werden und gleichzeitig muss das ungehinderte Arbeiten am Dach sichergestellt werden. Durch langjährige Erfahrung der Gerüstbauer, Weiterbildungsmaßnahmen und anwendungsbezogene Spezialgerüstbauteile können diese drei Voraussetzungen für ein gutes Fanggerüst erfüllt werden.

Im Gegensatz zu Fanggerüsten sind Schutzgerüste nicht dazu gedacht von dort aus Arbeiten am Haus auszuführen. Es soll ledeglich Bauarbeiter vor dem Absturz bewahrt werden und sonstige Baumaterialien aufzufangen. Es sorgt also für die Absturzsicherung bei ungesicherten Arbeitsflächen. Das Dachfanggerüst wird erforderlich wenn die Arbeiter unterhalb ihrer Arbeitsfläche nicht ausreichend abgesichert sind.

Fahrbare Gerüste (Fahrgerüst) werden oft in großen Hallen oder auf betonierten Flächen eingesetzt. Wir errichten Ihnen fahrbare Arbeitsplattformen mit individueller Länge, Breite und Höhe. Diese können dank ihrer Rollen variabel auf der Baustelle eingesetzt werden und von den Bauarbeitern selbstständig bewegt werden. Diese Rollgerüste sind freistehend, bedürfen also keiner Befestigung.

Für Großbaustellen, Baustellen auf denen viele Personen arbeiten und lange stehende Gerüste lohnt sich oftmals das anbringen einer Treppe. Auf diesem Weg lässt sich dann das Gerüst bequem (z.B. auch für „Besucher der Baustelle“ erklimmen.